Sie befinden sich auf: home • Gemeinde Intern • Standesamt • Geburt 
Geburt

Geburt

 

Für die Beurkundung der Geburt eines Kindes und die damit auszustellenden Urkunden und Bestätigungen sind nachstehende Dokumente dem Standesamt (Geburtsort des Kindes) vorzulegen:

  • Heiratsurkunde der Eltern des ehelichen oder die Geburtsurkunde (gegebenenfalls auch Heiratsurkunde) der Mutter des unehelichen Kindes; gegebenenfalls der Nachweis der Auflösung der Ehe

  • Nachweis des akademischen Grades (Verleihungsurkunde oder inländische Personenstandsurkunde mit akademischen Grad)

  • Staatsbürgerschaftsnachweis der Eltern (der Mutter) (Ausländer - Reisepass)

  • Erklärung über Vornamensgebung

  • Geburtsbestätigung, wenn die Anzeige nicht vom Leiter einer Krankenanstalt erstattet wird

 

Der Standesbeamte kann die Vorlage weiterer Urkunden verlangen, wenn die allgemein verlangten Urkunden und Nachweise zur ordnungsgemäßen Beurkundung nicht ausreichen.

 

Gebühren pro Geburtsurkunde:

€ 7,20 Bundesgebühr
€ 2,10 Verwaltungsabgabe

 

Hinweis:

Seit 1. Jänner 2008 fallen für die Ausstellung einer Geburtsurkunde innerhalb von zwei Jahren ab Geburt des Kindes keine Gebühren an.
(Ausnahme: Ausstellung einer weiteren Geburtsurkunde nach Verlust oder Diebstahl).

 

Abschrift aus dem Geburtenbuch:

Eine "Abschrift aus dem Geburtenbuch" ist eines der Dokumente, welches bei der "Niederschrift zur Ermittlung der Ehefähigkeit" (früher Aufgebot) benötigt wird.

Dieses Dokument kann nur in jenem Standesamt ausgestellt werden, wo auch die Geburt eingetragen wurde - ab dem 01.01.1939;
VORHER geboren - Zuständigkeit: jeweiliges Pfarramt, wo geboren

Gültigkeit des Dokumentes: 6 Monate bis zum Zeitpunkt der Eheschließung

 

Gebühren pro Abschrift aus dem Geburtenbuch:

€ 7,20 Bundesgebühr (Bundesgebühr entfällt, wenn die Abschrift im Zuge der Eheschließung ausgestellt wird!)
€ 2,10 Verwaltungsabgabe

 

 

 

zurück...