Sie befinden sich auf: home • Archiv • Feuerwehrjugend 
Feuerwehrjugend

Feuerwehrjugend Steiermark

Top-Leistungen beim 38. Jugendschitag

Am 28. Januar 2012 fand der 38. Landesschitag der steirischen Feuerwehrjugend - zum 17. Mal in Folge - am Kreischberg statt.

Die Stimmung der Burschen und Mädchen der Feuerwehrjugend samt Betreuern und Schlachtenbummlern - aus nahezu allen Bezirken - hätte am Kreischberger WM-Hang nicht besser sein können.
Über 400 Kids und Betreuer lieferten sich auf zwei Pisten beim Schi- und Snowboardbewerb ein packendes Rennen - und das bei schönstem Wetter.
Knapp 500 zusätzlich mitgereiste Schlachtenbummler sorgten für Begeisterung entlang der Strecke und im Zielgelände.
Nina Resch von der Freiwilligen Feuerwehr Rohrbach an der Lafnitz (HB) - amtierende dreifache "Blaulicht-Ski-Weltmeisterin" - holte sich mit der Gesamt-Tagesbestzeit von 31,08 Sekunden auch den Tagessieg in der Klasse 1, gefolgt von Sabrina Sundl (FF St. Marein bei Knittelfeld, MT) und Raphael Maierhofer von der FF Bad Mitterndorf (LI).

--------------------------------------------------------------------------------

 

Bei strahlendem Sonnenschein und optimalen Pistenbedingungen wurden die heurigen Schi- und Snowboardbewerbe der Feuerwehrjugend Steiermark - unterteilt in drei Altersklassen - am Kreischberg bei Murau abgehalten. Erstmals gab es auch eine eigene Betreuerklasse, zum zweiten Mal eine gesamtsteirische Wertung - neben der obligatorischen Bezirkswertung.

Organisiert wurden die 38. Landeswinterspiele der Feuerwehrjugend von der FF St. Georgen ob Murau unter dem Kommando von Abschnittsbrandinspektor Georg Schaffer und Oberbrandinspektor Manfred Gruber.
Für die perfekte Rennabwicklung zeichnete sich der USV Kreischberg verantwortlich.
Ein besonderer Dank seitens der steirischen Feuerwehren gilt den Murtaler Seilbahnen GmbH sowie den Verpflegungseinrichtungen auf dem Kreischberg, welche den TeilnehmerInnen Sonderkonditionen hinsichtlich Beförderung und Verpflegung gewährten.
Die Österreichische Bergrettung zeichnete sich auf der Piste für die Sicherheit des großen Starterfeldes verantwortlich.

Die Siegerehrung fand im Zielgelände - neben der Talstation der Kreischbergbahn - statt.
Der Landessonderbeauftragte für die Feuerwehrjugend Steiermark, ABI d.F. Peter Kirchengast, konnte dazu zahlreiche Prominenz aus Politik sowie aus dem Feuerwehrwesen begrüßen.
So haben neben Landesfeuerwehrkommandant-Stv. LBDS Gustav Scherz, die Abgeordneten zum Landtag Steiermark Maximilian Lercher und Manuela Khom, Bürgermeister Mag. Werner Dorfer und Vizebürgermeister Heimo Feiel, von der Bezirkshauptmannschaft Murau Frau Dr. Elisabeth Perner, die Bereichsfeuerwehrkommandanten LFR Dietmar Lederhaas (Leibnitz, zuständiger Referatsleiter), LFR Helmut Vasold (Murau), OBR Josef Haberl (Knittelfeld), OBR Gerhard Pötsch (Liezen), die stellvertretenden Bereichsfeuerwehrkommandanten BR Rupert Schweiger (Murau), BR Gerhard Sampt (Graz-Umgebung) und BR Erwin Grangl (Knittelfeld), der Landesbewerbsleiter und Bezirksjugendbeauftragte von Murau, ABI d.F. Michael Pertl, Landesfeuerwehrarzt Dr. Josef Rampler, von der FF St. Georgen ob Murau, ABI Georg Schaffer, und OBI Manfred Gruber, der Leiter des Österr. Bergrettungsdienstes dr. Friedrich Seidl sowie der Bezirksstellenleiter des ÖRK Werner Strauß der Einladung Folge geleistet.

 

Platzierungen der Feuerwehrjugend WILDALPEN

 

 

Jahrgänge 1996/1997

 

Jungfeuerwehrmann Mario RIGLER

 

Landeswertung: Platz 6

 

Bezirkswertung (Bezirk Liezen): Platz 3

 

 

 

 

 

 

 

Jahrgänge 1998/2000

 

Jungfeuerwehrmann Florian KAIN

 

Landeswertung: Platz 11

 

Bezirkswertung (Bezirk Liezen): Platz 1

 

Die Gemeinde Wildalpen gratuliert recht herzlich zu den Top-Plätzen !

 

 

 

zurück...