Sie befinden sich auf: home • Gemeinde Intern • Hundeabgabegesetz NEU 
Hundeabgabegesetz NEU

Hundeabgabegesetz NEU ab 1. Januar 2013

Mit 1. Januar 2013 tritt das neue Steiermärkische Hundeabgabegesetz 2013 in Kraft. Es löst das bisher geltende Hundeabgabegesetz aus dem Jahr 1950 ab. Neu ist, dass die Höhe der Abgabe nunmehr einheitlich für alle Gemeinden in der Steiermark, durch das Land festgesetzt worden ist. Weiters wurde ein Hundekundenachweis, sowie eine verpflichtende Haftpflichtversicherung eingeführt.

 

HÖHE DER ABGABE:  
- Hunde allgemein: mindestens € 60.-
- Wachhunde, Nutzhunde und Jagdhunde: mindestens € 30.-

Der Gemeinderat der Gemeinde Wildalpen wird die genaue Höhe erst festlegen.

 

BEGRIFFSBESTIMMUNGEN:
Wachhunde:
Hunde, die ständig zur Bewachung von
          a) Land- oder forstwirtschaftlichen oder gewerblichen Betrieben
          b) Gebäuden, die vom nächstbewohnten Gebäude mehr als 50 Meter 
              entfernt liegen, verwendet werden.

Nutzhunde: Hunde, die in Ausübung eines Berufes oder Erwerbes gehalten werden.

Jagdhunde: Die von Inhabern oder Pächtern von Revieren oder Jagdverwaltern gehalten werden oder im Rahmen
                  der von der steirischen Landesjägerschaft eingerichteten Jagdgebrauchshundestation verwendet
                  werden.

 

ABGABENBEFREIUNG:
Keine Hundeabgabe zahlen:

  1. Diensthunde öffentlicher Wachen
  2. Diensthunde des beeideten Forst- und Jagdschutzpersonals
  3. Speziell ausgebildete Hunde zur Führung blinder oder zum Schutz hilfloser Personen oder die nachweislich zur Kompensierung einer Behinderung des Halters dienen oder auf deren Hilfe der Halter zu therapeutischen Zwecken angewiesen ist.
  4. Hunde durch konzenssionierte Bewachungsunternehmen
  5. Hunde in behördlich bewilligten Tierheimen

 

HUNDEKUNDENACHWEIS:
Alle Ersthundbesitzer oder Personen, die einen 5-jährigen Hundebesitz nicht nachweisen können und deren Hunde nach dem 01.01.2013 in den steirischen Gemeinden gemeldet werden, benötigen diesen Hundekundenachweis.

Der für Hundehalter verpflichtende "Hundekundenachweis" ist in entsprechenden Kursen zu erwerben, die einmal vierteljährlich in jedem Bezirk angeboten werden, abgehalten werden sie von den steirischen Amtstierärzten.

Verpflichtender Kurs für den Tierhalter:
Die Kurse umfassen eine Ausbildung im Ausmaß von rund sechs Stunden, für die 40 Euro verrechnet werden. 
Dabei werden etwa Grundlagen der Hundeführung und -haltung, Fragen der Haftung, des Tierschutzes und der richtigen Rassenauswahl vermittelt.

 

 

 

Informationen zum Hundekundenachweis finden Sie hier...

 

 

 

ABGABENERHÖHUNG:
Ist ein Hundekundenachweis erforderlich und kann dieser nicht vorgelegt werden, so erhöht sich die Hundeabgabe auf das zweifache, bis der Nachweis erbracht worden ist.

 

MELDEPFLICHT:
Eine Person, die einen über drei Monate alten Hund hält, hat dies der Gemeinde, in der sie ihren Hauptwohnsitz hat, binnen vier Wochen zu melden.

Die Meldung hat zu enthalten:

  1. Name, Hauptwohnsitz und Geburtsdatum des Halters
  2. Tierbezogene Daten:  
    a) Rasse
    b) Geschlecht
    c) Geburtsdatum
    d) Kennzeichnungsnummer (Chipnummer) gemäß § 24a Tierschutzgesetz



Weiters sind der Meldung anzuschließen:

  1. Die Registrierungsnummer des Stammdatensatzes gemäß § 24a Abs. 5 Tierschutzgesetz
  2. Hundekundenachweis soweit erforderlich
  3. Nachweis einer Haftpflichtversicherung

 

HAFTPFLICHTVERSICHERUNG:
Halter von Hunden haben für diese eine Haftpflichtversicherung über eine Mindestdeckungssumme in der Höhe von € 725.000.- abzuschließen.
Diese Haftpflichtversicherung kann auch im Rahmen einer Haushalts- oder Jagdhaftpflichtversicherung oder einer anderen gleichartigen Versicherung gegeben sein.

Wird die erforderliche Sachkunde nicht binnen eines Jahres ab Anschaffung des Hundes nachgewiesen, so ist verpflichtend das Halten eines Hundes mit Bescheid zu untersagen.

Alle Hundehalter, die ihren Hund bereits bei der Gemeinde gemeldet haben, sind verpflichtet ihrer Meldeverpflichtung nachzukommen.

 

Nähere Informationen ergehen noch gesondert an alle Tierbesitzer
der Gemeinde Wildalpen!

 

 

Stand: NOVEMBER 2012